Simone Schartner

Meine Lieblingsplätze in Altenmarkt

Heute verrate ich euch meine absoluten Lieblingsplätze in Altenmarkt.
Unser Altenmarkter Ortsteile „Feuersang, Ameisenberg, Schwemmberg, Zauchensee“ lassen die Umgebung jedes Mal in einem anderen Licht erscheinen. Jedoch haben sie eines gemeinsam, schöne Plätze bieten sie alle.

 

Keine Sorge, ihr müsst nicht immer einen Berg erklimmen, um eine perfekte Aussicht zu haben, es gibt zahlreiche schöne Platzerl direkt vor der Haustüre.

 

Man muss nur genauer hinsehen und wissen wo diese zu finden sind.

Wanderung über den Schlatterberg & Winterbauer

1.) Das Feuersangbankerl

Unser Hotel ist ein idealer Ausgangspunkt, um über den Schlatterbergweg zum Winterbauer zu wandern. In ca. 45 min gelangt man über einen einfachen Steig, der auch für Kinder gut geeignet ist, zum höchsten Punkt des Ortsteil Feuersang. Den Namen hat dieser Hügel wohl deshalb, weil dahinter die Sonne untergeht und den gesamten Rücken in einem schönen feurigen Rot erleuchten lässt. Der Berggasthof Winterbauer lädt zu einem Einkehrschwung ein, für Kinder gibt es viele Möglichkeiten zu spielen, ABER mein Lieblingsbankerl liegt noch ein bisschen weiter dahinter. Über einen kurzen Wiesenweg gelangt man direkt dort hin. Hier gilt hinsetzen, genießen und den 360° Ausblick in Richtung Dachstein, Bischofsmütze, Radstädter Tauern und Tennengebirge auf sich wirken lassen.

 

 

Kartenübersicht

2.) Der Bauernregelweg

Den Bauernregelweg hab ich schon in einem anderen Blogartikel näher beschrieben. Trotzdem möchte ich den schönen Schwemmberg hier nochmals erwähnen. Der lichte Wald mit seinem satten grünen Waldboden erinnert an einen Märchenwald. Und deshalb zählt dieser Weg zu meinen absoluten Lieblingsplätzen.

Wanderung über den Eckwaldsteig

3.) Aussichtsbankerl am Ameisenberg

Der Ortsteil Ameisenberg ist mein Heimatberg und der Name ist Programm. Noch nie habe ich so viele Ameisenhügel gezählt wie auf meinem schönen Ameisenberg. Über den Eckwalsteig, der ziemlich steil startet, wandert man über einen kleinen Felsbruch in Richtung Leitenbauer. Von dort geht der Pfad weiter zum wohl schönsten Aussichtsbankerl in Altenmarkt. Wenn du genauer hinhorchst hörst du vielleicht den ein oder anderen Specht hämmern. Damit du nicht den gleichen Weg retour gehen musst, empfehle ich eine Runde über die Weltcuploipe. Diese führt dann wieder zum Ausgangspunkt „Taxi Schober“.

4.) Mühlenweg

Wer keinen Anstieg bewältigen möchte, dem empfehle ich den gemütlichen Spazierweg entlang des Zauchbachs. Ziel ist dabei die alte Mühle, sie ist zwar nicht mehr in Betrieb, aber trotzdem einen Ausflug wert. Natürlich kannst du noch weiter gehen, der Weg geht vorbei am Hochseilpark bis nach Zauchensee. Aber das wären dann um die 9 Kilometer 😉

5.) Hochnössler und der Nösslerteich

Wieder zieht es mich auf den Ameisenberg. Aber diesmal auf die andere Seite, hinauf zum Hochnössler. Im Hochsommer zählt man hier mit Sicherheit die meisten Sonnenstunden. Während bei uns im Tal die Sonne über dem Feuersang verschwindet, scheint beim Nösslerteich noch immer die Sonne. Und genau dort empfehle ich euch, den schönen Sonnenuntergang bei uns in den Bergen zu erleben. Du kannst direkt zum Hochnössler mit dem Auto fahren.

Ein Abendspaziergang der besonderen Art

6.) Ennsweg

Gleich hinter unserem Haus fließt die Enns. Und genau dort kannst du an heißen Sommertagen deine Füße ins kalte Nass eintauchen, den Kindern beim Spielen zusehen, die Jogger und Radfahrer beobachten oder bei einem Abendspaziergang einfach nur die Stille genießen und dem Wasser horchen.


gemütlich genießen bei schartner's
in altenmarkt
BUCHEN ZUM BESTPREIS
 Neue Webcam